Spitzenränge für Luca Heiniger und Roy Eiholzer

Geschrieben von Schwingklub Wiggertal

Am 2. Tessiner Nichtkranzer Schwinget in Gudo konnten Luca Heiniger und Roy Eiholzer mit starken Leistungen aufwarten. Mit fünf gewonnenen und einem verlorenen Gang klassierte sich Luca mit 58 Punkten im Rang 2b. Ebenfalls hervorragend in Szene setzen konnte sich Roy Eiholzer. Mit vier gewonnenen und zwei gestellten Gängen erreichte er Rang 6b (57 Punkte).

 

Mit den Brüdern gleichgezogen

Geschrieben von Schwingklub Wiggertal

Am Luzerner Kantonalen Schwingfest vom vergangenen Sonntag in Malters konnten zwei Schwinger des Schwingklub Wiggertal erstmals vor die Kranzjungfer treten. Neben dem Hergiswiler Peter Gerber schaffte auch der als Ringer bekannte Willisauer Thomas Suppiger den Schritt zum Kranzschwinger. Mit dem dritten Rang gelang ihm gleich ein Spitzenresultat. Lesen Sie das Interview mit Thomas Suppiger.

Michael Müller und Joel Wicki siegten gemeinsam

Geschrieben von Schwingklub Wiggertal

Am Bad-Schwinget in Wolhusen setzte es eine Überraschung ab. Der 21-jährige Wiggertaler Michael Müller aus Kottwil besiegte im Schlussgang den bis dahin dominierenden Topfavoriten Joel Wicki aus Sörenberg mit Kurz und revanchierte sich für die Niederlage im dritten Durchgang. In der Endabrechnung teilte sich das Duo den Festsieg.

97. Generalversammlung 07. Dezember 2016

Geschrieben von Schwingklub Wiggertal

Elf Kranzgewinne und drei Rücktritte

Mit 11 Kränzen, davon ein Exemplar von eidgenössischer Prägung durch Martin Suppiger, darf sich die sportliche Bilanz des Schwingklub Wiggertal für das abgelaufene Jahr sehen lassen. Der Rücktritt von drei Spitzenschwingern, Martin Suppiger, Philipp Scheidegger und Alain Müller, hinterlässt eine grosse Lücke bei den Aktiven.

Fotos und Text: Hans Schnider

Schwinger-Brunch erfreute sich grosser Beliebtheit

Geschrieben von Schwingklub Wiggertal

Nach dem grossen Erfolg vom 1. Schwinger-Brunch vergangenen Jahres fand am Eidgenössischen Bettag der Anlass erneut statt. Alle SKW-Mitglieder, Angehörige, Helfer, Freunde, Bekannte und Eltern der Jungschwinger waren zu einem währschaften Buurezmorge eingeladen. Wiederum über 200 Personen fanden den Weg zur Logistikhalle der Firma Duss Transport AG in Ettiswil.