Glänzende Wiggertaler Mannschaftsleistung beim Innerschw. Nachwuchsschwingertag

Geschrieben von Schwingklub Wiggertal

Der Hergiswiler Toni Kurmann zeigte am Innerschweizerischen Nachwuchsschwingertag, der dieses Jahr in Andermatt stattfand, eine herausragende Leistung. Mit der exzellenten Punktzahl 59.75 gewann er in der ältesten Kategorie Jahrgang 1998 überlegen vor seinen beiden Klubkameraden Luca Heiniger und Joel Ambühl, die ebenfalls mit bravurösen Leistungen überzeugten. Aufgrund der grossen Punktedifferenz stand der Kategoriensieg vom 18-jährigen Elektromonteur-Lehrling bereits vor dem Schlussgang fest, den er gegen seinen Klubkameraden Luca Heiniger gewann.

Festsieg von Philipp Scheidegger beim 48. Menzberg-Schwinget

Geschrieben von Schwingklub Wiggertal

Beim sportlichen Traditionsanlass auf dem Menzberg ging der Sieger nicht aus dem Schlussgang-Duo hervor, sondern Pirmin Egli vom Steinhuserberg und Philipp Scheidegger aus Roggliswil «erbten» den Festsieg.

Alain Müllerʼs Rücktritt mit vielen Emotionen

Geschrieben von Schwingklub Wiggertal

Alain Müller, der in Willisau wohnhafte Eidgenosse blickt im Gespräch mit Hans Schnider auf ein Vierteljahrhundert aktiven Schwingsport zurück. Mit vielen Emotionen und einem hoffnungsvollen Blick nach vorne.

Kranzgewinne für Martin und Werner Suppiger am ISAF in Einsiedeln

Geschrieben von Schwingklub Wiggertal

Das 110. ISV Teilverbandsfest in Einsiedeln bot beste Schwingerkost. Bei angenehmem Festwetter verfolgten nicht weniger als 8500 Zuschauer die Kämpfe in den sieben Sägemehlringen. Als verdienter Sieger konnte Christian Schuler den Muni „Elegant“ in Empfang nehmen. Die Wiggertaler Schwinger kämpften mit unterschiedlichem Erfolg. Während Routiniers, wie Martin und Werner Suppiger am Schluss zulegen und sich unter die Kranzgewinner reihen konnten, mussten einige Wiggertaler Lehrgeld bezahlen.

Sieben Kränze für hervorragende Wiggertaler Schwinger

Geschrieben von Schwingklub Wiggertal

Trotz des schlechten Wetters, verbunden mit Schauer und vielen Regengüssen, wurde den 4200 Zuschauern ein würdiges Fest präsentiert. Das Organisationskomitee um Präsident Christian Inneichen leistete dafür unermüdlichen Einsatz. Den Festsieg holte sich der überaus starke Sven Schurtenberger. Sozusagen das Glanzstück lieferte der Rottaler im fünften Gang, als er den klar führenden Gast Philipp Schuler souverän bezwang. Im Schlussgang besiegte er René Suppiger aus Sursee mit Kurz nach zirka eineinhalb Minuten Gangdauer.